1
2
3
4
5
6
7
8
9
10

DIE LICHTER DIMMEN AB, DIE ERSTEN GEHEN NACH HAUS’
DIE LEEREN GLÄSER SIND WIE SPIEGEL FÜR DIE STIMMUNG IM RAUM
HIER DRIN IS’ VERDRECKT, DIE WÄNDE SCHLUCKEN DEN RAUCH

ES HALLT NOCH LEISE MUSIK IN IHREN OHREN NACH,
MAN SIEHT SCHON ANGST IN DEN AUGEN VOR DEM MORGEN DANACH
ABER SICHER NICHT BEI MIR, NEIN, WEIL ICH BIN NOCH DA

UND ICH GEH’ ERST NACH HAUS’, WENN DAS LICHT AUSGEHT
ERST WENN MAN MICH DARUM BITTET, MIT EINEM AUF WIEDERSEHEN
ICH WERD’ NICHTS VERPASSEN, DARUM SITZ’ ICH NOCH DA

UND ICH BLEIB WACH, SO LANG’, AM BESTEN SO LANG’ WIE ICH KANN
UND ALLES DAS WAS AUF MICH WARTET HAT ANSCHEINEND KEINEN DRANG
DRUM WERD’ ICH IMMER LETZTER SEIN UND SITZE NOCH DA

DIE MEISTEN HÖREN DANN AUF, SOBALD ES SCHWIERIGER KOMMT
LEGEN SICH IRGENDWANN HIN, DAMIT ES SIE ÜBERROLLT
UND HÖREN AUF ZU RAUFEN, WEIL DER G’SCHEITE GIBT NACH

DOCH ICH G’HÖR DORT NICHT DAZU, NEIN, ICH BESTREITE DEN FAKT
UND BLEIB’ IMMER NOCH SITZEN, OHNE SINN, OHNE KRAFT
UMSO FRÜHER ICH ABHAU’, DESTO MEHR GEHT MIR AB

UND ICH GEH’ ERST NACH HAUS’, WENN DAS LICHT AUSGEHT
ERST WENN MAN MICH DARUM BITTET, MIT EINEM AUF WIEDERSEHEN
ICH WERD’ NICHTS VERPASSEN, DARUM SITZ’ ICH NOCH DA

UND ICH BLEIB WACH, SO LANG’, AM BESTEN SO LANG’ WIE ICH KANN
UND ALLES DAS WAS AUF MICH WARTET HAT ANSCHEINEND KEINEN DRANG
DRUM WERD’ ICH IMMER LETZTER SEIN, DOCH BRINGT DAS AUCH WAS?

TEXT:

PRODUKTION:

GITARRE:

MIX:

MASTER:

MOGLEE JEDLICKA

CHICHO

MOGLEE JEDLICKA

CHICHO

NIKODEM MILWESKI

ARTWORK:

FOTOGRAFIN:

JAHR:

MOGLEE & CHICHO

ALESSANDRA LAURENCIK

2021